2006
 
 
 
Jahreshauptversammlung
 

Rainer Assion ist neuer Chef des TC

Hauptversammlung des Tennisclubs Griesheim / Minus in der Kasse wegen Investitionen
29. November 2006

Bei der Jahreshauptversammlung des Tennis- clubs Griesheim standen Neuwahlen an. Thema war auch das sinkende Interesse der Mitglieder, unter anderem am Vereinsturnier

Offenburg-Griesheim. Erstmals fand die Jahreshauptversammlung des Tennis-Clubs Griesheim im Foyer der Gemeindehalle statt. Der Rückblick auf ein tendenziell schwaches Tennisjahr zog sich durch alle Berichte. Nach regulärem Wahlakt wurde nach einer Satzungänderung ein neues Vorstandsgremium gewählt.
Lothar Wörner begrüßte letztmals als Vorsitzender des TC Griesheim die Vereinsmitglieder. Nach jahrelangem Engagement kandidierte er nicht mehr für dieses Amt.
Nachdem in der Tennisweltspitze keine Steffi Graf und kein Boris Becker mit aktiv spielen, verliert der Sport offenbar an Stellenwert – für den Verein bedeutet das rückläufiges Interesse der Mitglieder. Dies wurde in den Berichten deutlich. Sportwart Thorsten Herrmann sprach zunächst von den Turnierteilnahmen. Dabei spielen sowohl die Damen- als auch die Herrenmannschaft in der zweiten Bezirksliga.
Die Herren über 50 schlugen sich tapfer in der ersten Kreisliga. Die Beteiligung am eigenen Vereinsturnier war klein, zeigten doch nur die letztgenannte Mannschaft den Ehrgeiz, sich im eigenen Verein zu messen. Aus diesem Grund wurden die Besten kurzerhand in der Versammlung von Thorsten Herrmann geehrt. Sieger: Wolfram Link, es folgten auf den weiteren Plätzen Josef Kaufmann und Lothar Wörner. Die Mixmeisterschaften mussten dann aufgrund des schlechten Wetters abgebrochen werden.
Auch Jugendwartin Petra Brandt berichtete nur von mäßiger Teilnahme an der Meisterschaft unter den Jugendlichen. Der Vereinsnachwuchs umfasst derzeit 36 Kinder zwischen sechs und 19 Jahren. Auch wenn wenig Interesse an einer Meisterschaft besteht, nimmt die Jugend mit Begeisterung am Training teil. Weitere Unternehmungen wie Bowling sind für das nächste Jahr geplant.
Neue Umkleiden
Kassenwart Michael Müller sprach über das vergangenen Vereinsjahr von einem Minus in der Kasse. Das liege jedoch nicht an einer Misswirtschaft des Vereins, sondern an Investitionen im Clubhaus.
Für mehrere 1000 Euro wurden Umkleiden und Duschbereiche saniert. Die Kassenprüfer Rolf Maier und Siegfried Schmidt bescheinigten eine hervorragend geführte Kasse. Im Bezug auf die turnusmäßig stattfindenden Neuwahlen gab es eine Satzungsänderung, die Rainer Assion vorstellte und die von der Versammlung einstimmig akzeptiert wurde.
Das neu gewählte Vorstandsgremium besteht nun aus dem geschäftsführenden Vorstand mit dem Vorsitzenden Rainer Assion, seinem Stellvertreter Josef Kaufmann sowie dem Kassierer Michael Müller. Den erweiterten Vorstand bilden laut neuer Satzung mindestens sechs Beisitzer. Zunächst wurden acht Beisitzer gewählt: Ursula Wörner, Petra Brandt, Patrick Wörner, Jürgen Kliebenstein, Lothar Wörner, Josef Lurker, Sarah Rausch und Marina Rückert.
Die Tätigkeitsbereiche von Sportwart und Schriftführer werden zukünftig unter den Verantwortlichen aufgeteilt. Insgesamt erhofft sich die neue Vereinsführung dadurch eine höhere Flexibilität und mehr Schlagkraft. Als Kassenprüfer wurden Rolf Maier und Siegfried Schmidt bestätigt. Pia Metzger und Thorsten Herrman waren bisher im Vorstand tätig, wollten aber im neuen Gremium nicht mehr mitarbeiten. Sie erhielten ein Präsent vom Vorsitzenden, der sich auch bei ihnen bedankte.
Ferienprogramm
Auch Dietlinde Reimling dankte – und zwar dem dem Tennisclub für das unermüdliche Engagement bei den Sommerferienprogrammen des Fördervereins Grundschule Griesheim. So finden bereits seit weit mehr als zehn Jahren Tenniswochen statt, die immer gut besucht und bei denen die Kinder mit Begeisterung dabei sind.
Für zehnjährige Vereinsmitgliedschaft wurden geehrt: Peter Ell, Uwe Prizibilla und Peter Weber. Anerkennungen für 20 Jahre Mitgliedschaft im Verein erhielten Pia und Georg Metzer, Fritz und Martina Selent.

Autor: 
Carmen Gulde-Wurth (OT)